BBS Header Image
BBS Konfigurator
BBS Fanshop

AUSBILDUNG BEI BBS

Warum eine Ausbildung? Warum bei BBS?

Mit dem Voranschreiten des Wandels im Arbeitsmarkt steigen die Anforderungen an Bewerber ständig. Ohne eine abgeschlossene Ausbildung ist es nahezu unmöglich, einen qualifizierten, interessanten Arbeitsplatz zu finden. Außerdem herrscht, wie Du vielleicht bereits gehört hast, ein Mangel an Fachkräften in Deutschland. Nach dem Abschluss einer Ausbildung stehen die Chancen also sehr gut, einen festen Arbeitsplatz zu finden. Eine Ausbildung bietet außerdem einen wesentlich höheren Praxisbezug und ermöglicht einen schnelleren Berufseinstieg als z.B. ein Studium.
Außerdem bereitet eine Ausbildung früh den Weg zur finanziellen Unabhängigkeit, und kann Dir nach einer Weiterbildung auch den (Fach-) Hochschulzugang ermöglichen.

Seit mehr als vier Jahrzehnten steht der Name BBS für in Metall gegossene Leidenschaft und Sportlichkeit. Innovative Technologien, brillante Formsprache und Produktion auf höchstem Niveau sind unsere Markenzeichen. Als führender Hersteller von Leichtmetallrädern für Autoindustrie und Nachrüstungssektor setzen wir Maßstäbe in Design und Qualität und heben die Messlatte stets ein wenig höher.

Jetzt für 2017 bewerben!

Ein Produkt aus flüssigem Metall zu Formen, übt eine ganz eigene Faszination aus. Wenn Du genauso denkst, ist dieser Ausbildungsberuf wie maßgeschneidert für Dich. Die Aufgabe des Gießereimechanikers ist es, die richtige Mischung aller Komponenten zu finden, um dann in der Kombination mit den Gießmaschinen ein optimales Produkt zu fertigen. Dazu ist es unerlässlich, das Gießerei-Handwerk von der Pike an zu lernen. In unserer eigenen Ausbildungswerkstatt werden Dir Kenntnisse der grundlegenden Metallbe- und Verarbeitungstechniken beigebracht, das manuelle und maschinelle Spanen sowie die Anwendung von Trenn und Fügeverfahren. Durchläufe durch alle angrenzenden Abteilungen stehen natürlich ebenfalls auf deinem Ausbildungsplan. Die Techniken des Formens, Schmelzens und Gießens sowie Umbau und Funktion von Gießanlagen runden die Ausbildung ab.

 

Ausbildungsorte:
Betrieblich: BBS GmbH, Schiltach
Berufsschule: Wilhelm - Maybach-Schule, Stuttgart (Blockschulunterricht)

Einsatzgebiete:
Schmelzerei, Gießerei, Kokillenwerkzeugbau

Weiterbildungsmöglichkeiten:
Industriemeister Fachrichtung Gießerei, Staatlich geprüfter Techniker Fachrichtung Gießereitechnik, (Duales) Studium z.B. des Maschinenbaus

Anforderungsprofil:
Du bist ausdauernd, besitzt technisches Geschick sowie mindestens einen Hauptschulabschluss? Außerdem hast Du kein Problem mit körperlicher Arbeit oder dem Umgang mit Zahlen und Berechnungen? Dann bewirb Dich jetzt!   


Elektroniker/in Betriebstechnik

Standort Schiltach
Alles, was mit Energie, Strom, Schaltkreisen, kleineren und größeren elektrischen Problemen zu tun hat, ist deine Welt. Komplizierte technische Sachverhalte verstehen und ausgefallene Anlagen wieder in Gang zu bringen, evtl. sogar mit selbst entwickelten Programmen (SPS), weckt das deinen Ehrgeiz? Dann bist Du richtig in der Ausbildung zum Elektroniker bei BBS. Die Grundausbildung und Vorbereitung zur Abschlussprüfung Teil 1 absolvierst Du überwiegend in der eigenen Ausbildungswerkstatt. Danach wirst Du viel im Betrieb unterwegs sein, um möglichst früh mit den Fertigungsproblemen konfrontiert zu werden. Einen Großteil deiner Ausbildungszeit wirst Du die Steuerungstechnik in Anspruch nehmen.

 

Ausbildungsdauer:
3.5 Jahre

Ausbildungsorte:
Betrieblich: BBS GmbH, Schiltach
Berufsschule: Robert-Gleichauf-Schule, Oberndorf

Einsatzgebiete:
 Wartung, Instandhaltung, Störungsbeseitigung an Produktionsanlagen, Robotern, Transporteinrichtungen. SPS-Programmierung

Weiterbildungsmöglichkeiten:
Industriemeister Fachrichtung Elektrotechnik, Geprüfter Techniker/Prozessmanager, (Fach-) Studium Elektrotechnik oder Mechatronik

Anforderungsprofil:
Du hast einen guten Hauptschulabschluss, ein Grundinteresse für Mathe und Physik und keine Angst vor dem Umgang mit Starkstrom? Du arbeitest verantwortungsbewusst und interessierst Dich für ausgefeilte Werkselektronik? Dann solltest Du ernsthaft über eine Ausbildung zum/zur Elektroniker/in für Betriebstechnik nachdenken.


Industriemechaniker/in Produktionstechnik

Standort Schiltach - Für 2017 bereits besetzt
Handwerkliches Geschick und „Denken über den Tellerrand hinaus“ sind wichtige Voraussetzungen, um sich mechanisch/technischen Aufgaben zu stellen. Hier kommt der Industriemechaniker für Produktionstechnik ins Spiel. Bereits in der Grundausbildung wirst Du Projekte eigenständig oder im Team planen und in die Praxis umsetzen. Die Steuerungstechnik ist ein weiterer Schwerpunkt deiner Ausbildung. In Teamarbeit wirst Du des Öfteren eine Vorrichtung für die Fertigung planen, die notwendigen Hilfsmittel aussuchen, die Kosten ermitteln und letztendlich die Vorrichtung auch bauen. Die von Dir während deiner Ausbildung hergestellten Objekte werden bereits in der Produktion verwendet. Diverse Abteilungsdurchläufe sorgen für den nötigen „Blick über den Tellerrand“. Etwa ein Jahr vor Ende der Ausbildung wirst Du in der Abteilung ausgebildet, in der Du später auch deinen Arbeitsplatz haben könntest.

 

Ausbildungsdauer:
3,5 Jahre

Ausbildungsorte:
Betrieblich: BBS GmbH, Schiltach
Berufsschule: Friedrich-Ebert -Schule, Schramberg

Einsatzgebiete:
Mechanische Instandhaltung von Produktionsanlagen, Robotern, Transporteinrichtungen. Mechanische Fertigung.

Weiterbildungsmöglichkeiten:
Industriemeister, Technischer Fachwirt/Betriebswirt, (Fach-) Studium z.B. der Ingenieurswissenschaften

Anforderungsprofil:
Du hast Interesse an praktischer Arbeit mit großen Maschinen. Du willst bei der Arbeit in Bewegung sein, bist geduldig und hast kein Problem mit lauten Geräuschen? Dann ist eine Ausbildung zum/zur Industriemechaniker/in genau das Richtige für Dich.


Qualitätsdenken und Liebe zum Detail sind wesentliche Vorrausetzungen für die Ausbildung zum Verfahrensmechaniker. Unsere Oberflächentechnik ist richtungsweisend für Optik, Ästhetik, und Werterhaltung unserer Produkte. Die Technologien der Werk- und Hilfsstoffe sind Bestandteil der Grundausbildung. Die weiteren Fachstufen befassen sich mit Anlagen- und Steuerungstechnik, immer in Verbindung mit Arbeits-, Umwelt-, und Gesundheitsschutz. Ein weiterer Schwerpunkt der Ausbildung liegt im Qualitätsmanagement, sowohl in der Produktion als auch im Labor. All diese Bereiche machen Dich zu einem gefragten Experten der Oberflächentechnik.

 

Ausbildungsorte:
Betrieblich: BBS GmbH, Herbolzheim
Berufsschule: Gottlieb-Daimler-Schule, Sindelfingen

Einsatzgebiete:
Oberflächentechnik

Weiterbildungsmöglichkeiten:
Industriemeister Fachrichtung Lack, Techniker Fachrichtung Farb- und Lackiertechnik, Fach- und Betriebswirt, (Fach-) Studium z.B. der Verfahrenstechnik oder des Chemieingenieurwesens

Anforderungsprofil:
Du hast Interesse an Chemikalien  bzw. Legierungen, sowie an komplexen Lackierungsprozessen? Außerdem hast Du keine Angst vor großen Maschinen und kannst bei Bedarf auch mal kräftig mit anpacken? Dann werde jetzt Verfahrensmechaniker/in bei BBS!


Zerspanungsmechaniker/in Drehmaschinensysteme

Standort Schiltach - Für 2017 bereits besetzt
Die Ausbildung zum/zur Zerspanungsmechaniker/in bietet eine ausgewogene Mischung aus praktischer und theoretischer Arbeit am PC. Zunächst wirst Du jedoch eine ausführliche Einweisung in Sachen Sicherheitsmaßnahmen und Funktionsweise der Maschinen erhalten. Danach geht es jedoch gleich richtig los. Schon in der Grundausbildung wirst Du Projekte alleine oder im Team planen und in die Praxis umsetzen. Viele Objekte, die von Dir während der Ausbildung hergestellt werden, werden direkt in die Produktion übergeben. In verschiedenen Abteilungsdurchläufen wirst Du mit der Produktion vertraut gemacht. Das letzte Ausbildungsjahr findet hauptsächlich in der Fachabteilung statt, welche nach der Ausbildung dein Arbeitsplatz sein könnte. Gute, selbstständig arbeitende CNC-Fachleute sind bei BBS äußerst gefragt.

 

Ausbildungsdauer:
3,5 Jahre

Ausbildungsorte:
Betrieblich: BBS GmbH, Schiltach
Berufsschule: Friedrich-Ebert -Schule , Schramberg
                         

Einsatzgebiete:
Mechanische Fertigung, Werkzeugbau, Abstreckfertigung

Weiterbildungsmöglichkeiten:
Meister, Techniker, Technischer Betriebswirt, (Fach-) Studium z.B. der Ingenieurswissenschaften

Anforderungsprofil:
Technisches Verständnis und Spaß am Umgang mit Computern sind ebenso wichtige Voraussetzungen wie Verantwortungsbewusstsein im Umgang mit CNC-Maschinen und bei der Herstellung der Produkte. Hört sich das für Dich interessant an? Dann ist das Berufsbild des/der Zerspanungsmechanikers/in  genau richtig für Dich.


Interessiert?

Ansprechpartner:

Michaela Bächle
Tel: 07836 - 521208
E-Mail: baechle.michaela@bbs.com

Wir freuen uns auf deine Bewerbung!